Einmalige Basishöhen von bis 3700 Metern erreicht

Althofdrachen – Rückblick 1996

Seit diesem Jahr wurden die Windwerte aus dem Rampenbereich aufgenommen und per Funk zum Landplatz übertragen. Am 20. und 21. April wurden dann von Loffenau aus für unsere Gegend einmalige Basishöhen von bis 3700 Metern erreicht.

Das erste Gaudifliegen mit einer vorgegebenen Flugzeit, Schätzen des eigenen Fluggewichts sowie Beantwortung von Prüfungsaufgaben gewann Harry Hoffner vor Uli Blumenthal und Günter Fleischmann. Der Clubausflug nach Dorfgastein mit 39 Aktiven und 20 Begleitern hielt, was er versprach: Flüge auf 3300 Meter, Doppelsitzerflüge, Mountainbiketouren und zahlreiche „gemütliche“ Aktivitäten trugen zum Gelingen bei. Und weil´s in Österreich so schön ist, richteten die Althofdrachen gleich darauf die baden-württembergischen Meisterschaften in Dorfgastein aus, die Martin Storz vor Marc Hundsdorf gewann; Werner Fleck wurde Fünfter.
Bei den deutschen Meisterschaften in Greifenburg nahmen Marc Hundsdorf, Martin Brinek, Uli Blumenthal und Werner Fleck teil.
Das deutsche Team erreichte bei den Europameisterschaft in Dunaujvaros (Ungarn)
mit Uli Blumenthal den 3. Platz in der Mannschaftswertung.
Der 14. Bärenpokal sah unter Wettbewerbsleiter Ralph Trenkle folgende Ergebnisse:
Bärenpokalsieger und Vereinsmeister Martin Brinek , 2. Ernst Lehmann, 3. Uli Blumenthal und 4. Ernst Köhler (Gewinner des Seniorenpokals). Gewinnerin des Damenpokals wurde Petra Wendel.
In Berghaupten gab es einen Doppelsieg der Althofdrachen: Günter Fleischmann vor Peter Friedemann.
Zum ersten Mal wurde beim „Sonder-XC-Cup“ auf dem Lehmannshof im hinteren Eyachtal die Kameradschaft gepflegt.