Erfolgreicher Infotag zum Drachenfliegen am KIT

Der geneigte Beobachter konnte am letzten Donnerstag, früh morgens um 8 Uhr ein seltenes Schauspiel verfolgen: Warum fuhren  Autos mit ingesamt 4 Drachen beladen zur Einfahrt der Uni Karlsruhe bzw. KIT Campus Süd hinein?

Drachen werden auf dem Autodach ans KIT transportiertUm den Drachenflugsport bekannter zu machen war eine Truppe angerückt, um einen Infostand auf dem Paulckeplatz vor dem AKK aufzubauen. An diesem zentralen Ort kommen die meisten Studenten und Mitarbeiter der Uni im Laufe des Tages vorbei und konnten sich dort ein Bild über unseren Sport machen, verschiedene Drachenmodelle bewundern und auf die Schultern nehmen.

Desweiteren konnte jeder einen Übungsflug in unseren VR-Drachenflugsimulator absolvieren. Ein paar wenige der Besucher waren sogar auf Anhieb so geschickt, dass sie die simulierte Thermik nutzen konnten um einige hundert Meter Höhe zu gewinnen, was gar nicht so einfach ist, da die Scherung von Auf- und Abwind im Randbereich der Thermik wie in der Realtität  den Drachen aus der Thermik herauswerfen will! Einige Besucher aus der Drachenflugszene waren ebenfalls vor Ort und waren erstaunt, wie gut der Simulator das Verhalten eines Drachen und das Erlebnis eines Drachenfluges abbildet.

Die Besucher konnten verschiedene Flyer des DHV und der Althofdrachen mitnehmen, in denen der Drachenflugsport und die Ausbildungsmöglichkeiten beschrieben sind. Der Stand war jederzeit gut besucht, jedoch nicht überlaufen. So hatten wir für alle Besucher ausreichend Zeit, aufkommende Fragen zu beantworten und anhand der Exponate zu erläutern. Außer nach Ausbildungsmöglichkeiten kamen hier vorwiegend Fragen nach Kosten der Ausbildung und Ausrüstung, Startmöglichkeiten, Thermik- und Streckenflug, wie man Drachen richtig landet und nach dem Transport der Ausrüstung auf.

Alles in allem ein sehr erfolgreicher Tag! Auf dass das Drachenfliegen wieder bekannter wird!

Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben!

 

Infotag Drachenfliegen

Wo: Uni Karlsruhe (KIT Campus Süd) vor dem AKK

Wann: Donnerstag, 18. Juli (voraussichtlich ca. 9-18h)

Wir werden auf dem Gelände der Karlsruher Uni (KIT Campus Süd) vor dem AKK auf dem Paulcke-Platz einen Infostand zum Drachenfliegen aufbauen. Es werden verschiedene Drachen zu sehen sein (Einfachsegler bis Starrflügler). Außerdem kann unser neuer Drachenflug Simulator ausprobiert werden:

Du möchtest erleben, wie sich ein Flug aus 1000 Meter Höhe anfühlt? Was bisher für Fußgänger nur im Tandemdrachen möglich war, ist nun in unserem frisch gebauten Simulator möglich. Mittels VR Brille tauchst du audiovisuell in ein Drachenflugszenario ein. Dabei hängst du in einem normalen Drachengurtzeug im Simulator und deine Steuerkräfte werden mittels Kraftsensoren gemessen. Eine eigens hierfür programmierte Simulation sorgt dafür, dass der virtuelle Drachen sich in seiner Welt nach den Regeln der Aerodynamik bewegt. Dabei lassen sich verschiedene Situationen trainieren und selbst ausgebildete Piloten können hier durchaus etwas dazulernen und Fehler korrigieren. Und selbst erfahrene Piloten sagen: Das fühlt sich tatsächlich erstaunlich realistisch an!

Start- / Landetraining im Mai

Am 1. Mai findet bei geeigneten Bedingungen und genügend Teilnehmern ein Start- / Landetraining in Althof vom Naturstartplatz statt. Ausweichtermin ist das darauf folgende Wochenende (4. / 5. Mai). Die Starts und Landungen werden gefilmt und abends bei einer Pizza im Bären mit unseren Fluglehrern diskutiert. Für aktive Mitglieder der Althofdrachen ist die Teilnahme kostenlos. Passive Mitglieder und Gäste zahlen eine Teilnahmegebühr von 40€. In der Teilnahmegebühr sind beliebig viele Auffahrten zum Startplatz mit dem Clubauto enthalten. Anmeldung bitte per Mail an info[ät]fs-althof.de!

Drachenschulung 2019

Hallo Drachenfreunde!

Nachdem wir im letzten Jahr 3 erfolgreiche Schnupperkurse mit vielen begeisterten Teilnehmern hatten, möchten wir ein Stimmungsbild abfragen, wie 2019 so das Interesse an weiteren Kursen ist.

Folgende Kurse stehen zur Auswahl. Bitte kreuz an, woran Du Interesse hast. Wenn ausreichend Schüler zusammenkommen, werden wir den entsprechenden Kurs anbieten.

[ ] Schnupperkurs: Bei diesen Schnuppertagen erlebt Ihr die Flugdrachen hautnah und macht wenn alles passt schon die ersten Hüpfer. Auf jeden Fall seid Ihr dann bereit für den Grundkurs. Alles Flugmaterial wird von uns gestellt. Gutes Schuhwerk (leichte Wanderstiefel), warme bequeme Kleidung und etwas Kondition müsst Ihr mitbringen. Ihr lernt einen Drachen aufzubauen und zu steuern, welche Gerätetypen es gibt, und warum Euch so ein Drachen tragen kann.

[ ] Grundschulung: Am Übungshang wird das weiter ausgebaut was man im Schnupperkurs angefangen hat, bis man wirklich frei fliegen kann. Wissenswertes zum Drachenfliegen und zum Ablauf der Ausbildung findest Du hier: https://www.dhv.de/piloteninfos/drachenflug-welt/

[ ] Höhenschulung: Am 14.-22. April fahren Fluglehrer Christoph und Klaus nach Frankreich an den Col du Sapenay. Das Gelände bietet perfekte Bedingungen für die Höhenschulung sowie für Übungsflüge von Wiedereinsteigern. Hier ein Video in dem ich am Sapenay fliege: https://althofdrachen.de/a-schein-hoehenschulung-in-frankr…/

[ ] Start- / Landetraining: Wollen wir 2019 definitiv wieder anbieten. Der Kurs wendet sich an alle ausgebildeten Piloten. Sollte der Übungshang nicht benutzbar sein, lassen wir uns die Laune nicht verderben und werden in Althof vom Naturstartplatz starten. Die Starts und Landungen werden gefilmt und im Anschluss bei einer Pizza im Gewölbekeller des Bären besprochen.

[ ] Simulatorflug: Du möchtest erleben, wie sich ein Flug aus 1000 Meter Höhe anfühlt? Was bisher für Fußgänger nur im Tandemdrachen möglich war, ist nun in unserem frisch gebauten Simulator möglich. Mittels VR Brille tauchst du audiovisuell in ein Drachenflugszenario ein. Dabei hängst du in einem normalen Drachengurtzeug im Simulator und deine Steuerkräfte werden mittels Kraftsensoren gemessen. Eine eigens hierfür programmierte Simulation sorgt dafür, dass der virtuelle Drachen sich in seiner Welt nach den Regeln der Aerodynamik bewegt. Dabei lassen sich verschiedene Situationen trainieren und selbst ausgebildete Piloten können hier durchaus etwas dazulernen und Fehler korrigieren. Und selbst erfahrene Piloten sagen: Das fühlt sich tatsächlich erstaunlich realistisch an!

[ ] Theorieseminar: Hier würden wir Ende des Jahres wenn das Wetter unangenehm wird im warmen Gewölbekeller gerne etwas zum Thema Meteorologie anbieten. Unser Flugschulleiter Jürgen ist studierter Meteorologe und würde, sofern genügend Interesse und Themenvorschläge eingehen hierzu ein Seminar halten. Zum Beispiel könnte das Seminar an praktischen Beispielen aufzeigen, wie man die Flugwetterlage mittels geeigneter Informationsquellen aus dem Internet beurteilt und welche Faktoren hierbei besonders wichtig sind. Themenvorschläge sind erwünscht!

Rückmeldung bitte an info[ät]fs-althof.de