Impressionen der Vorstandssitzung

Fotos: Jutta Sendelbach

Wir trauern um unseren Kameraden Carsten Zuelch

Wir trauern um unseren Kameraden Carsten Zuelch„Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus.“

Joseph von Eichendorff

Wir trauern um unseren Vereinskameraden Carsten Zülch, der bei einem tragischen Flugunglück ums Leben kam.

Mit Carsten verlieren wir einen lieben Freund und Vereinskameraden. Mit ihm haben wir unsere Leidenschaft geteilt – das Drachenfliegen. Carsten war immer ein guter Flieger, dem Sicherheit über alles ging. Umso mehr sind wir alle schockiert. Wir trauern mit seiner Familie, der wir von Herzen viel Kraft und Stärke wünschen.

Carsten wir werden dich vermissen!

 

Rettungsgeräte packen bei den Althofdrachen

Rettungsgeräte packen bei den Althofdrachen 2017 Text und Fotos: Christian Böge

21 Teilnehmer beim Rettungsgerätepacken am 17.3.2017

Um die Flugsaison einzuläuten veranstalteten die Althofdrachen wie jedes Jahr das Rettungsgerätepacken. Jeder Pilot sollte seinen Rettungsfallschirm regelmäßig neu packen, damit er im Ernstfall schnell öffnet. Bei der Veranstaltung wurden die Rettungsgeräte von 21 Drachen- und Gleitschirmpiloten in einer Turnhalle einem Wurftest unterzogen, zum Einen um das Werfen zu üben, zum Anderen um den Ernstfall zu simulieren und zu sehen ob das Gerät im Notfall funktioniert. Anschließend wurden die Schirme mithilfe des zertifizierten Packerteams rund um Werner Wolff neu gepackt. Vielen Dank an das Packerteam, die Flugsaison 2017 kann beginnen!

Drachenfliegen – Höhenflugausbildung

Nachdem es im Grundkurs darum ging, die Drachenflug-Basics zu lernen, ist es Ziel des Aufbaukurses Euch zu selbständig fliegenden Drachen-Piloten zu machen und den A-Schein (offizieller Name: beschränkter Luftfahrerschein) zu erwerben.  Der Kurs besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil. Beide Teile werden am Ende der Ausbildung durch Prüfer des Verbandes geprüft. Die vom Verband festgelegte Ausbildungsordnung für A-Scheinpiloten verlangt 30 Flüge mit unterschiedlichen Höhendifferenzen und Flugaufgaben. Weiterhin sind 20 Stunden Theorie in verschiedenen Fächern vorgeschrieben.

Hierzu bieten wir je nach Nachfrage im Herbst eine Ausfahrt in die Alpen und Flüge in unserem eigenen Fluggebiet in Althof an

Im Unterschied zum Grundkurs fliegt Ihr bei der Höhenflugausbildung mit eigener Flugausrüstung. Einzelheiten hierzu erfahrt Ihr im Grundkurs.

Für Fragen an die Flugschule ⇒ hier entlang