1992: Werner Fleck und Peter Friedemann für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert

Rückblick 1992:

Der für Loffenau startende Lothar Wüst holte sich den 10. Bärenpokal, Vereinsmeister
wurde Marc Hundsdorf vor Peter Friedemann. Senioren- und Damenpokal: siehe 1991!

Kai Ehrenfried sicherte sich den Althof-XC-Cup vor Alex Köhler und Thomas Odenwald.

Bei den Landesmeisterschaften waren die Althofdrachen erfolgreich, sodass sich Werner Fleck und Peter Friedemann für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften qualifizierten.

1991: Bärenpokal mit 50 Teilnehmern

1991 genehmigte der Ortschaftsrat Bernbach den Windenschlepp auf dem Vereinsgelände, ein Jahr später erfolgte die behördliche Freigabe. Beim DHV XC-Cup belegten die Althofdrachen einen hervorragenden 8. Platz in der Mannschaftswertung durch Flüge von Günter Fleischmann, Thomas Odenwald und Werner Fleck. … Weiterlesen

1990: Uli Blumenthal fliegt FAI-Weltrekord-Dreieck

1990 konnten die Althofdrachen ihr zehnjähriges Clubjubiläum feiern, was in einer Festzeitschrift und einem Film über das Vereinsleben dokumentiert wurde. Lothar Wüst (Pforzheim) wurde deutscher Meister am Tegelberg bei Füssen; Uli Blumenthal als Dritter und Thomas Nagel komplettierten den Erfolg der Althofer.
Peter Voigt gewann den 8. Bärenpokal vor Peter Friedemann, Rainer Rössler und Günter Fleischmann.
Im August flog Uli Blumenthal in St. André les Alpes (Provence) mit 168 Kilometern ein FAI-Weltrekord-Dreieck.

1989: Wir begrüßen mit Sonja Heidler unser 100. Mitglied

1989 wurde die Startrampe verbreitert und damit ein weiterer Schritt in Sachen Flugsicherheit getan.
Als 100. aktives Mitglied konnte der Vorsitzende Dieter Kaiser die Sachsenheimerin Sonja Heidler begrüßen.

Bärenpokal 1989:

Beim 7. Bärenpokal wurden trotz widrigen Wetters die für die Wertung erforderlichen Flüge durchgeführt.

Sieger wurde Rainer Rössler aus Schwäbisch Hall, bestplatziertes Vereinsmitglied Peter Friedemann aus Neuenbürg, der damit auch Clubmeister 1989 wurde.

Auch in diesem Jahr gelang es Uli Blumenthal, sich für die Weltmeisterschaft in Fiesch/ Wallis zu qualifizieren und in der deutschen Drachenflugliga den zweiten Platz zu belegen, wieder hinter Knut von Hentig.

Rückblick 1988 – Uli Blumenthal qualifiziert sich für die WM in Australien

1988 fing mit einem gelungenen Neujahrsfliegen an und auch der 6. Bärenpokal wurde ein großer Erfolg. 55 Piloten aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich und Frankreich nahmen teil. Bärenpokalsieger und Clubmeister wurde der Haudegen Günter Fleischmann aus Ispringen. Den Damenpokal holte sich Heidi Richter, die dem uns befreundeten Drachenflugclub Hardheim angehört.

Der 2. Althofer XC-Cup (Streckenpokal) konnte Peter Friedemann im Herbst überreicht werden.
Werner Fleck wurde bei der Baden Württenbergischen Meisterschaft am Tegelberg Dritter.
Ein erfolgreiches Jahr auch für Uli Blumenthal, der sich für die Weltmeisterschaft in Australien qualifizierte und bei den Europameisterschaften in Belluno (Italien) mit der deutschen Nationalmannschaft den zweiten sowie in der Einzelwertung den vierten Platz belegte.
Uli Blumenthal, Lothar Wüst und Werner Fleck qualifizierten sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Bayrischzell, wo Uli Vizemeister hinter Knut von Hentig wurde.

Text: Uli Blumenthal