DHV-Video der German Open 2017

Aus Datenschutzgründen wird die YouTube-Anzeige noch nicht geladen. Klicke auf den Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2pEN2FIUy1YLUVnP3JlbD0wJmFtcDtjb250cm9scz0wJmFtcDtzaG93aW5mbz0wIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Video Quelle: DHV
German Open 2017: Nach drei anspruchsvollen Durchgängen stehen die Sieger fest. Corinna Schwiegershausen überflügelt alle männlichen Teilnehmer und gewinnt die Gesamtwertung der Flexie Klasse. Bei den Starren holt der Japaner Naoki Itagaki den Gesamtsieg.

Internationale und deutsche Meister Flex:
Platz 1: Corinna Schwiegershausen
Platz 2: Hans Kiefinger
Platz 3: Detlef Meier

Weitere Ergebnisse und Berichte findest du beim DHV:
https://www.dhv.de/web/piloteninfos/wettbewerb-sport/drachen-szene/live-berichte/german-open-2017/


Weitere Infos und Fotos beim DrachenfliegerClub Berlin:
http://www.dcb.org/wettbewerbe/german-open-hg/2017/


Weitere Infos und Fotos beim DrachenfliegerClub Berlin:
http://www.dcb.org/wettbewerbe/german-open-hg/2017/

Foto: DHV

Ein trauriges Jahr

Althofdrachen Rückblick 1998

Das Jahr begann nach einer schönen Dreikönigswanderung mit einer Tragödie: Günter Fleischmann und Jochen Eckenfels stießen am 9. Januar bei idealem Wetter über der Hohen Wanne zusammen. Die Fallschirme wurden zu spät geworfen und beide Piloten starben noch an der Unfallstelle. Rudolf Gaul stürzte in Loffenau nach einer Baumlandung ab und zog sich tödliche Verletzungen zu.
Im Mai ging der Clubausflug zum dritten Mal nach Dorfgastein. Für die 39 Teilnehmer stand das Fliegen und die Kameradschaftspflege auf dem Programm und an drei von vier Tagen konnten wieder Flüge absolviert werden.
Das 3. Gaudifliegen gewann bei Basishöhen von 2000 Metern Werner Fleck, Wettbewerbsleiter war Ralph Trenkle.
Bei den baden-württembergischen Meisterschaften auf dem UL-Schlepp-Platz in Bösingen bei Rottweil sicherte sich Martin Brinek überlegen den Meistertitel, Peter Friedemann wurde Siebter. Zusammen mit Uli Blumenthal vertraten die beiden die Vereinsfarben bei den German Open in Greifenburg.
Der 16. Bärenpokal ging wieder an Martin Brinek, vor Raimund Eder und Bernd Kotmair (beide DC Augsburg). Horst Wittkuhn wurde hervorragender Vierter.

Gleitsegel- und Doppelsitzer-Hängegleiterschlepp genehmigt

Althofdrachen – Rückblick 1997

In diesem Jahr gaben Werner Fleck und Uli Blumenthal auf der Rampenhütte einen Einblick in die Streckenflugreviere Kandel (Schwarzwald) und das alpine Ruhpolding.
Wolfgang Meschik gewann das Gaudifliegen vor Martin Brinek.
Der DHV erweiterte die Geländegenehmigung für das Schleppen in Althof auf Gleitsegelschlepp und Doppelsitzer-Hängegleiterschlepp. Der erste Doppelsitzerschlepp in Althof führten Günter Fleischmann als Pilot und Klaus Heger als Passagier durch. Für diesen Zweck wurde eigens ein Startwagen gebaut.
Der Clubausflug nach Ruhpolding stand wegen des schlechten Fluwetters unter keinem guten Stern.
Bei den baden-württembergische Meisterschaften am Kandel wurde Peter Friedemann Vizemeister, Werner Fleck Fünfter.
Die German Open fand in Garmisch-Partenkirchen statt. Von den Althofdrachen waren Uli Blumenthal, Ralph Trenkle, Rudolf Gaul und Werner Fleck qualifiziert, als einzige Dame Petra Wendel, die kurz darauf in Greifenburg die DHV-Ladies-Challenge gewann.
Bärenpokalsieger und Vereinsmeister wurde wieder Martin Brinek vor Werner Fleck und Rudolf Gaul. Jutta Fürsattel (DC Augsburg) wurde als Vierte Damenpokalsiegerin.
Im Dezember wurde das Flugjahr mit dem Nikolausfliegen und dem Sonder-XC-Cup auf dem Lehmannshof abgeschlossen.